Impressum / AGB

Terminanfragen bitte telefonisch unter:

01520 / 67 67 617

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung

Gerne auch abends und am Wochenende

 

Impressum

Martina Helmholdt

Zertifizierte Massagetherapeutin

Neckarstraße 2

64760 Oberzent

 

Mail@Martinas-mobile-massage.de

 

01520 / 67 67 617

 

Umsatzsteuer befreit gem. §19 UStG

Steuernummer: 033 826 30448

Finanzamt Michelstadt

 

AGB

Ein Vertagsverhältnis kommt bei verbindlicher telefonischer Terminvereinbarung zustande. Mit der Vereinbarung erkennen Sie die unten genannten Vorschriften an.

Vom Vertag können Sie bis max fünf Stunden vor vereinbartem Termin zurücktreten. Andernfalls stelle ich Ihnen 50 % der vereinbarten Kosten in Rechnung.

Der Rechnungsbetrag ist in bar bei Terminantritt zu entrichten.

Mit der Terminvereinbarung erklären Sie, dass Sie keine Vorerkrankungen haben. Es handelt sich bei meinen Behandlungen um reine Wellnessmassagen, keine Heilbehandlungen, daher massiere ich  ausschließlich gesunde Menschen. Sollten irgendwelche Erkrankungen vorliegen klären Sie bitte die Unbedenklichkeit einer Massage mit Ihrem Arzt ab. Ich übernehme keine Haftung für eine eventuelle Verschlechterung von vorbestehenden Krankheiten gleich welcher Art.

 

 

Datenschutz

1. Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle

Verantwortliche Stelle ist: Martina Helmholdt, Neckarstraße 2, 64760 Oberzent.

Datenschutzbelange senden Sie bitte schriftlich.

 

Sie können Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie eine Berichtigung verlangen, wenn ich unrichtige Daten zu Ihrer Person gespeichert habe. Ebenso haben Sie das Recht, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn ich unvollständige Daten gespeichert habe.

Zudem können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen. Darüber hinaus besteht ein Beschwederecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde

( Art 77 DSGVO).

 

2. Datenverarbeitung durch Martinas-mobile-Massage

Ich verarbeite personenbezogene Daten, die ich im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von meinen Kunden erhalte. Zudem verarbeite ich - soweit dies für die Erbringung meiner Leisung erforderlich ist - personenbezogene Daten, die ich von anderen Unternehmen (z. B. Vermittler, Wellnessbetriebe) oder von sonstigen Dritten zulässigerweise (z. B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten habe. Zum anderen verarbeite ich personenbezogene Daten, die ich aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Internet, Telefonbuch) zulässigerweise gewonnen habe und verarbeiten darf.

Relevante personenbezogene Daten beim Antrag eines Behandlungstermins, beim Abschluss eines Vertrages oder während der Behandlungszeit können sein:

Name, Adresse, andere Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse) Geschäftsfähigkeit, Legitimationsdaten, Authentifikationsdaten, Steuernummer, Umsatzsteuernummer, Bankverbindungsdaten.

 

3. Zu welchem Zweck werden Ihre Daten verarbeitet und auf welcher Rechtsgrundlage?

Ich habe einen Wellnessbetrieb. Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist freiwillig, der Abschluss bzw. die Durchführung einer Behandlung ist ohne die Verarbeitung Ihrer Daten aber nicht möglich.

a) Die Verarbeitung personenbezogerner Daten erfolgt zur Anfahrt im Rahmen der Erfüllung meines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung personenberzogener Daten für vorvertragliche und vertragliche Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 b DSGVO.

b) Darüber hinaus verarbeite ich Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (z.B. aufgrund handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten). Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist in diesen Fällen die jeweilige gesetzliche Regelung in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 c DSGVO.

c) Soweit erforderlich verarbeite ich Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von mir oder Dritten. Beispiele:

-Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten

-Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs

-Verhinderung von Straftaten

-Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten

Rechtgrundlage im Rahmen der Interessenabwägung ist Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.

d) Soweit Sie mir eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Rechtsgrundlage ist die Einwilligung in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 a DSGVO.

 

4. Wer bekommt Ihre Daten

Innerhalb meines Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von mir eingesetzte Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese meine schriftlichen datenschutzrechtlichen Weisungen wahren.

Darüber hinaus kann ich Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten.

 

5. Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden von mir nur so lange aufbewahrt, wie dies vernünftigerweise von mir als nötig erachtet wird, um die unter Punkt 3 genannten Zwecke zu erreichen und wie dies nach anwendbarem Recht zulässig ist.

Ich speichere Ihre personenbezogenen Daten jedenfalls solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder Verjährungsfristen potentieller Rechtsanspüche noch nicht abgelaufen sind, dies sind:

Handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen: Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsforschriften: Nach den §§ 195 ff BGB können diese Fristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

 

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Pflichten nicht mehr erorderlich, werden diese regelmäíg gelöscht.

 

 

Haftungsbeschränkung

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

 

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriflichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet.  Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Website von Martina Helmholdt

Fotos mit freundlicher Unterstützung von Rebecca Helmholdt